Zurück

Nachhaltige Verpackungslösungen für Superfoods

Die Nachfrage nach gesunden, biologischen Getreideprodukten steigt. Allein in Kanada wird der Umsatz mit Frühstückszerealien 2021 voraussichtlich 1,2 Milliarden US-Dollar erreichen. Folglich müssen Hersteller ihre Produktionskapazitäten und -anlagen erweitern.

Der in Vancouver ansässige Müsli- und Superfood-Hersteller Nature’s Path Foods, Inc. bietet Konsumenten qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Bio-Produkte. Das Unternehmen zeigt zugleich, dass Verpackungen nicht die Welt kosten müssen. Um Materialverschwendung zu reduzieren und die Produktionseffizienz zu steigern, wandte sich das Unternehmen an Bosch Packaging Technology.

 

Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Das 1985 gegründete Unternehmen hat sich auf eine Reihe von Entwicklungen im Einzelhandel eingestellt, darunter der jüngste Trend zu Großhandelslager und Superzentren, die in Nordamerika immer beliebter werden. Diese Einzelhandelsgeschäfte bieten größere Verpackungseinheiten für Kunden, die Grundnahrungsmittel in großen Mengen kaufen und lagern möchten. Um dieser Nachfrage nach Großhandelsprodukten gerecht zu werden, entschied sich Nature’s Path, seine Produkte in großen Standbodenbeuteln und Faltschachteln bis zu 1,25 Kilogramm anzubieten. Für ihre Cornflakes und knusprigen Müslis mit einem Gewicht zwischen 325 Gramm und 1,25 Kilogramm begannen sie nach flexibleren Optionen zu suchen.

Nikhil Mehrotra ist Verpackungsingenieur bei Nature’s Path. Das kanadische Unternehmen arbeitet mit Bosch Packaging Technology seit 2012.

Marktfaktoren und Verbrauchertrends beeinflussen zwar die Unternehmensprozesse, sind aber nicht der einzige Treiber.

 

„Jede Entscheidung, die wir treffen, muss mit unserer ‚Triple Bottom Line‘ übereinstimmen – sozial verantwortlich, ökologisch nachhaltig und finanziell tragfähig. Im Jahr 2010 wurden wir als “zero-waste” zertifiziert und haben uns verpflichtet, bis 2020 vollständig CO2-neutral zu sein. Dieser Schritt führte dazu, dass wir die Einflüsse unserer Verpackungen auf die Umwelt untersuchten. Es ist unser Ziel, Verpackungsmaterial so effizient und effektiv wie möglich zu nutzen, und Bosch Packaging Technology war auf dieser Reise ein zuverlässiger Partner“, erklärt Nikhil Mehrotra, Verpackungsingenieur bei Nature’s Path.

 

Das Unternehmen arbeitet seit einigen Jahren mit Bosch zusammen und begann 2012 mit einer kompletten Verpackungslinie für Müsliriegel in Blaine, Washington. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen seine Produktionskapazitäten erweitert, um dem wachsenden 100-prozentigen Bio-Sortiment mit Müsli und Haferflocken gerecht zu werden.

 

 

Formatflexibilität

Mit einem Upgrade der Sammelpacker konnte Nature’s Path den Materialverbrauch reduzieren und gleichzeitig die Produktionseffizienz steigern.

Nature’s Path begann mit der Suche nach hochflexiblen Kartonverpackungslösungen für seine Produktionsstätten in Sussex, Wisconsin und Blaine, Washington.  Die Herausforderung: empfindliche Produkte in großen, haushaltsüblichen Mengen in Kartons verpacken. Dies kann in Bezug auf Füllstand, Beutelrundheit und Formstabilität schwierig sein. Die Bosch-Experten untersuchten diese besonderen Anforderungen im Detail und schlugen für den Standort in Sussex die Elematic 3001 WA Wrap-Around-Sammelpackmaschine für mittlere und große Packungen vor. Die Maschine verpackt 325 Gramm- und 1 Kilogramm-Faltschachteln mit Crunch, Hanf Plus Granola und Cornflakes. Der Standort Blaine benötigte auch eine neue Kartonierlösung für Faltschachteln mit Müsliriegeln, weshalb sich Nature’s Path für die Elematic 3000 WAH für Wrap-Around-Kartons mit Innenstülper entschied. Um die 225 und 650 Gramm Standbodenbeutel der Qi’a Superfood-Frühstückscerealien am Produktionsstandort von Nature’s Path in Sussex, Wisconsin zu verpacken, empfahl Bosch die Elematic 3000 WAH XXL.

 

Werbewirkung im Regal

Dieser Sammelpacker ist ideal für Regal- und Einzelhandelsprodukte, die in großen Kisten, wie beispielweise Display-Ständern aus Wellpappe, transportiert, gelagert und am Ende des Supermarktgangs präsentiert werden. Die Maschinen bieten maximale Flexibilität, da sie bis zu 35 verschiedene Formate, Verpackungsarten und Produktgrößen verarbeiten können.

 

Die Prozess- und Verpackungslinien von Nature’s Path für Müsli umfassen eine Reihe von Maschinen zum Abfüllen und Kartonieren von Standbodenbeuteln. Als letzte Maschine in der Linie bündeln die Elematic-Sammelpacker von Bosch die verpackten Produkte in Kartons. Die Elematic formt und füllt 20 Kartons pro Minute nach dem Senkungsprinzip, das sich durch seine schonende Handhabung und eine kompakte Kartonverpackung auszeichnet. Um eine optimale Integration der Elematic 3001 WA in die bestehende Produktionslinie zu erzielen, arbeiteten die Bosch-Experten im deutschen Verpackungsdesignzentrum in Remshalden eng mit Nature’s Path zusammen und entwickelten eine maßgeschneiderte Lösung für die Verpackungsanforderungen.

 

„Das Bosch-Team hat eine Lösung vorgeschlagen, die uns hohe Produktionsgeschwindigkeiten, maximale Flexibilität und eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit bietet. Auf diese Weise haben sie uns geholfen, nachhaltiger zu werden. Wir konnten unseren Bedarf an Wellpappe um bis zu 15 Prozent reduzieren, was zu erheblichen Kosteneinsparungen und einem wesentlichen Beitrag zu unserer Umweltmission führte“, erklärt Mehrotra.

 

In Nature’s Paths Produktion in Blairne verpackt die Elematic 3001 WAH Schachteln mit Müsliriegeln in Wrap-Around Sammelverpackungen mit Stülper.

 

Erfolgreiche Partnerschaft

Die langjährige Kooperation zwischen Bosch und Nature’s Path basiert auf Vertrauen.

„Nach so langer Zusammenarbeit haben wir trotz der Entfernung und des Zeitunterschieds eine sehr enge Verbindung aufgebaut“, erklärt Mehrotra. „Mit Jeff Downer haben wir einen zuverlässigen Ansprechpartner vor Ort. Während des gesamten Projekts hatten wir das Gefühl, dass Bosch für uns da war. Bei weiteren Fragen oder Problemen wussten wir, dass wir den umfassenden Kundenservice von Bosch Packaging Technology über ihren Hub in Raleigh, North Carolina, erreichen können. Das Team von Bosch hat unsere spezifischen Bedürfnisse berücksichtigt und wusste unser Feedback immer sehr zu schätzen.”

 

 

 

Kontakt:                                                                     

Bernhard Vaihinger
Produktmanager Zweitverpackung
E-Mail: Bernhard.Vaihinger@bosch.com
Telefon: + 49 7151 7007-62

 

Seitenanfang