Zurück

Ultraschallsiegelung: eine sichere und saubere Sache

Bosch Product Protection Valves

Grundsätzlich werden zwei Technologien zum Aufbringen von Produktschutzventilen im Markt eingesetzt: das Heißsiegel- und das Ultraschallsiegelverfahren. Beide Technologien liefern gute und zuverlässige Ergebnisse, unterscheiden sich aber in Optik, Prozess, Geschwindigkeit und Flexibilität.

Jenny Haase ist bei Bosch Packaging Technology für die Entwicklung von Packstoffen und Produktschutzventilen zuständig. Im folgenden Artikel erklärt sie warum die Ultraschalltechnologie für das Siegeln von Produktschutzventilen ideal ist.

Welche Technologie empfehlen Sie?

Wenn ein Hersteller plant, ein neues System anzuschaffen, dann empfehle ich klar eine Ultraschallsiegelung. Dieser Trend zeigt sich auch im Markt. Die Ventile, egal ob für Heiß- oder Ultraschallsiegelung vorgesehen, unterscheiden sich nicht in ihrer generellen Funktionsweise und Zuverlässigkeit. Es gibt jedoch ganz entscheidende Unterschiede, wenn man beide Siegelverfahren direkt miteinander vergleicht.

Das Schweißen mit Ultraschall ist sehr Bauteil schonend. Durch die spezielle geometrische Gestaltung des Ventils im Bereich der Fügezone wird die Schweißenergie zielgerichtet und nur lokal eingeleitet. Die Wärmebelastung auf den Packstoff und das Ventil ist sehr gering. Es sind keine bis minimale Kühl-/Haltezeiten notwendig und die Naht ist sofort belastbar.

Weiterhin stehen heutzutage neben den technischen Anforderungen, wie Festigkeit und Dichtheit, auch ökologische Gesichtspunkte im Vordergrund. Ultraschallsysteme sind deutlich wartungsfreundlicher als Heißsiegelsysteme.

Ein weiterer, großer Unterschied liegt in der Optik. Während bei einer Heißsiegelung die Schweißnaht des innenliegenden Ventils auch außen auf der Packung gut sichtbar ist, erkennt man ein ultraschallgesiegeltes Ventil fast nicht. Besonders schöne und unauffällige Ergebnisse liefert eine Ultraschallsiegelung bei den aktuell sehr trendigen Verpackungsfolien mit Mattlack- und Soft-Touch-Oberflächen. Auch die Ventilsiegelung auf einer peel-fähigen Folie kann prozesssicher und ohne Bildung von Engelshaar eingestellt werden (in Abstimmung auf das Folienmaterial).

 

Ultraschallgesiegeltes Produktschutzventil

ultraschallgesiegeltes Produktschutzventil

Heißgesiegeltes Produktschutzventil

heißgesiegeltes Produktschutzventil

 

Oftmals ist auch die Maschinengeschwindigkeit sehr wichtig für die Hersteller. Mit dem Bosch Ultraschall-System erreichen wir (abhängig vom Format) bis zu 80 Takte pro Minute (höhere Taktzeiten auf Anfrage), was besonders für Hersteller von Fertigbeuteln interessant ist. Diese Taktzeiten können mit einer Heißsiegelung nicht erreicht werden.

Wo liegen die Vorteile von Ultraschallsiegelungen im Prozess?

Die zunehmende Vielfalt an Formaten und Packstoffen erfordert einen gut kontrollierbaren und einstellbaren Prozess. Die Prozesskontrolle und Prozessoptimierung sind entscheidende Vorteile der Ultraschallsiegelung. Der Schweißprozess mit Ultraschall kann sehr genau kontrolliert werden. Im System vordefinierte Grenzwerte dienen der Prozessüberwachung bei jeder einzelnen Ventilschweißung. Wird bei einer Siegelung ein Grenzwert nicht eingehalten so erscheint eine Fehlermeldung für das betroffene Produkt. Der entsprechende Beutel kann automatisch ausgeschleust werden.

Durch die geringere Wärmebelastung werden Ventile und Packstoff geschont. Außerdem kommt es in der Packung zu fast keiner Engelshaarbildung. Das ist feiner PE Staub, der bei Heißsiegelungen vermehrt auftreten kann. Insgesamt kann man sagen, dass Ultraschallsiegelungen qualitativ auf allen Ebenen Heißsiegelungen überlegen sind.

Weshalb sollte sich ein Hersteller für Bosch entscheiden?

Als einer der führenden Verpackungsmaschinenhersteller können wir unseren Kunden vom einfachen Ventil bis hin zu komplexen Gesamtsystemen alles aus einer Hand liefern. Eine optimale Betreuung ist durch unser weltweites Service-Netzwerk gesichert. In Bezug auf Ventiltechnologie haben wir über 30 Jahre Erfahrung. Bei uns bekommen Hersteller erstklassige Ventile und die passenden Applikatoren dazu. Für unsere Ultraschall-Anlagen bieten wir die Möglichkeit, dass der Bediener die Prozesskontrolle und Optimierung direkt am HMI der Verpackungsmaschine vornehmen kann. Das ist nicht nur sehr praktisch, sondern auch einzigartig auf dem Markt.

Top 5 Gründe für eine Ultraschallsiegelung:

1. Ausgezeichnete Optik
2. Große Packstoffflexibilität
3. Keine Engelshaarbildung auch nicht bei Peel-Packstoffen
4. Einfach Prozesskontrolle und Optimierung
5. Hohe Geschwindigkeit

 

Kontakt

Jenny Haase, Bosch Packaging TechnologyJenny Haase
Entwicklung Packstoff und Produktschutzventile
Bosch Packaging Technology
E-Mail: jenny.haase@bosch.com
Tel.: +49 711 811-57365

Seitenanfang

Dear visitor,

6,100 employees, up to 150 years of experience, one thing is new: our name!

From now on we are called: Syntegon

Our blog can be reached in the future at:
blog.syntegon.com

What is behind Syntegon? The numbers speak for themselves:
www.syntegon.com/numbers

Your Syntegon Team

Close window